Kandidateninfos
Ihre Kandidaten 2019
Bürgerstiftung/-saal
Aufstockung
Radwege
Termine
Altenbach/Natur
Windkraft
Promis in Schriese
Unser Vorstand
Mitglied werden!
Links + Spenden
Impressum
Zitate
Erfolge für SIE!

Wir sind Ihre Nachbarn, Ihre Freunde, Bekannten, Arbeits- oder Vereinskollegen. Wir kaufen in denselben Geschäften wie Sie ein.

Sitzen in den gleichen Cafés und Kneipen. Sprechen Sie uns an! :-)

 

Eine kleine Rechnung bevor Sie den Artikel lesen:

Wenn pro Jahr 10.000 erwachsene Schriesheimer/innen 100 Euro spenden, kommen 1.000.000 Euro zusammen. Das sind 5% der Baukosten. In vier Jahren Bauzeit könnten das 20% der Baukosten sein. (Und da sind noch nicht mal Spender/innen aus anderen Gemeinden oder Großspender eingerechnet...)

Ihr Kandidat Ingo Kuntermann

Besuchen Sie auch meine Profile bei Facebook und Instagram! 

 

Neue Chancen nur mit der FDP: Schulzentrum – Bürgersaal - Bürgerstiftung

Freie Demokraten sind nicht per se für oder gegen etwas. Wir wollen uns Optionen offen halten, die größtmögliche Auswahl anstatt uns aus ideologischen Gründen selbst in Sackgassen einzusperren. Wir wollen den Kuchen größer machen, nicht kleiner.

Hinsichtlich der Schulzentrums und seines enormen Finanzbedarfs stellt sich die Frage, warum per se so erbittert gegen ein neues Wohngebiet im Südwesten gekämpft wird. Der Finanzbedarf ist da. Wer das Gebiet schon vorweg mit x Vorgaben (Mietpreisbremse, Öko-Bremse etc.) belastet, muss sich fragen lassen, woher das Geld kommen soll.

Was zeichnet Schriesheim eigentlich als Stadt aus? Dass es ein Mittelzentrum ist. Angebote für die umliegenden Ortschaften, die es dort nicht gibt. Das einzige, was mir dazu einfällt, sind weiterführende Schulen. Verliert Schriesheim seine weiterführenden Schulen, warum sollte es Stadt bleiben? Mit allen Konsequenzen.

Wohnte ich in Altenbach und Ursenbach und wollte den Einwohnerstand dort halten oder im Falle von Altenbach leicht ausbauen, damit sich dort wieder Geschäfte ansiedeln, dann brauche ich jegliche weiterführende Schule in Schriesheim Kernstadt.

Nur dann wird dort von Familien gebaut. Und dank des Branichtunnels, der Jahrzehnte lang bekämpft worden war. Die, die von hier sind, wissen wer die Gegner waren. Liebe Schriesheimer, was wären denn Ihre Immobilien langfristig wert, wenn die Menschen lieber ins Umland zögen anstatt zu uns?

Wir Freien Demokraten sind keine Gegner, wir laden Sie herzlich dazu ein, die Dinge abzuwägen und Alternativen mit umzusetzen. Mglw. gibt es einen Weg, ein neues Wohngebiet sozialverträglich und umweltverträglich zu bauen und dennoch das Geld für die Schulen des Schulzentrums zu erhalten.

Warum erinnert sich Schriesheim nicht an den Schwung, den es gegeben hat, als es um das Waldschwimmbad ging? Die Schulen sind genauso wichtig wie das Schwimmbad.

Die FDP Schriesheim bringt gerne ihre Expertise ein, wie in Hirschberg durch die FDP eine Bürgerstiftung, aber hier zu Gunsten der öffentlichen Schriesheimer Schulen zu gründen. Jawohl, ein Steuersparmodell. Für jede/n. Jede/r, der/die ab 50 Euro spendet bekommt eine Quittung für das Finanzamt. Genau: Typisch FDP mit so was zu kommen.

ABER HALLO, wo wäre denn die Alternative? Nichts tun? Immer nur klein, klein bei Reparaturen. Oder derart massive Verschuldung der Stadt mit allen negativen Konsequenzen, dass für nichts anderes mehr Geld da ist? Wer kann das wollen? Wir wollen, dass die Schriesheimer und ihre Stadt einen finanziellen Spielraum erhalten.

Und nicht „Spitz auf Knopf“ mit „heißer Nadel“ kalkulieren müssen. Wir wollen nicht nur ein Steuersparmodell. Wir wollen, dass Altenbach und Ursenbach genauso die Chance zum Erhalt und zur Weiterentwicklung haben wie die Kernstadt.

Wir wollen zudem, quasi als Dankeschön an die Spender/innen, dass die Aula des KGS zu einem Bürgersaal umgebaut wird. Das ist eine alte Forderung der FDP Schriesheim. Der Bürgersaal. Wenn in Schriesheim immer mehr Kneipen sterben, brauchen wir öffentliche Räume für Vereine.

Wenn kein Geld dazu da ist, jedem sein Extravereinsheim zu bauen, dann müssen wir uns an das Modell „High School“ in der amerikanischen Kleinstadt erinnern. Die High School ist dort der öffentliche Raum für alles. Sport, Theater, Politik, Versammlungen und Treffen aller Art, ja sogar Filmabende dank Beamer.

Die High School ist der zentrale Ort einer amerikanischen Stadt neben Rathaus und Gerichtsgebäude. Warum sollte dies bei uns nicht anders sein? Wollen wir nach Gründen suchen, warum das alles nicht geht oder wollen wir, dass das alles für uns in Schriesheim geht?

Neue Chancen nur mit der FDP. Lassen Sie uns gemeinsam nach dem Bestmöglichen suchen und um die beste Lösung ringen. Geht nicht - gibt es nicht. Das Modell Waldschwimmbad, die Begeisterung der Schriesheimer und die dazugehörige Lösung haben bundesweit Furore gemacht. Lassen Sie uns das wiederholen, mit der Bürgerstiftung und der Expertise der FDP.

Wir bitten um Ihre Stimmen, um Ihr Mandat, dieses Modell umzusetzen. Ich denke, wir würden auch damit Vorbild sein für viele andere Kommunen. Und wenn die Stiftung dazu beiträgt, dass die Stadt erfolgreich das KGS sanieren kann ohne finanziell daran zu verbluten, und den Bürgersaal dazu, dann wiederholen wir es mit der Realschule. Wir von der FDP wollen den Kuchen größer machen.

Im Übrigen wurde auch beim Bau der Mensa damit geworben, dass dort öffentliche Veranstaltungen stattfinden sollten. Warum setzen wir es nicht mit Mensa und Aula auch um? Wer Schriesheim liebt, der sollte die Dinge besser machen, nicht einfach so lassen, wie Sie sind.

Herzliche Grüße, Ingo Kuntermann, Stadtverbandsvorsitzender